Mehr als 700 Delegierte aus über 20 Ländern nahmen vom 18. bis 20. Mai 2019 in Rom an der 11. Jahreskonferenz der Europäischen Akademie für Optometrie und Optik (EAOO) teil, einer Organisation, die eine wissenschaftliche Wissensbasis aufbaut und das lebenslange Lernen für Augenärzte in ganz Europa unterstützt und fördert. Die Konferenz wurde gemeinsam vom italienischen Verband der Augenoptiker (Federottica), Albo degli Ottici Optometristi (AdOO), der Associazione Laureati Ottica e Optometria (ALOeO) und der Società Optometrica Italiana (SOPTI) organisiert.

Unter dem Motto der diesjährigen Konferenz „Herausforderungen und Chancen für Optometrie und Optik in Europa“ präsentierte Essilor International als Platin-Sponsor der Veranstaltung sein Know-how und seine Fähigkeit, die neuen Anforderungen an die Augenoptik durch sein aktuelles Produktportfolio und seine Innovationsfähigkeit zu erfüllen. Darüber hinaus bekräftigte die Gruppe ihre Verpflichtung, auch in Zukunft in Forschung und Entwicklung zu investieren, um Sehprobleme besser zu verstehen und patienten-orientierte Lösungen zu liefern, und so ihre Mission, das Leben durch gutes Sehen zu verbessern, weiter voranzutreiben.

Im Rahmen des Konferenzprogramms äußerte sich Professor Nicholas Rumney, der neue Präsident der EAOO, zu den Bildungs- und Berufsschwerpunkten der europäischen Akademie, die mit den von Essilor identifizierten und geförderten Schlüsselthemen in Einklang stehen. Hierzu gehört unter anderem die Myopieforschung, mit deren Hilfe die potenziellen langfristigen Krankheitsrisiken verringert werden sollen, die mit der zunehmenden Prävalenz von Myopie verbunden sind.
Professor Nicholas Rumney erklärte: „Essilor ist aufgrund seiner Innovationsfähigkeit, seines langjährigen Fachwissens und seines Wunsches, die augenoptische Ausbildung für alle Praktiker unabhängig von ihrem Hintergrund zu fördern, ein führender Akteur in der Branche.“

Olga Prenat, Global Director of Professional Relations bei Essilor International und Gründungsmitglied der EAOO, fügte hinzu: „Wir bei Essilor setzen uns dafür ein, den sich wandelnden Sehbedürfnissen von heute und morgen gerecht zu werden und unsere Mission zu erfüllen, das Leben durch gutes Sehen zu verbessern. Aus diesem Grund sind wir stolz darauf, mit unserem Partner EAOO zusammenzuarbeiten, der Bildung und Wissen fördert und Augenoptikern hilft, Best Practices zu liefern sowie höchste Industriestandards zu erreichen. Angesichts einer alternden Weltbevölkerung wird der Bedarf an präziser und komfortabler Sehkorrektion in den nächsten Jahrzehnten stark zunehmen und wir stellen uns voll und ganz darauf ein, auch diese Herausforderung anzugehen.“

Das vor 11 Jahren gegründete EAOO soll die evidenzbasierte wissenschaftliche Grundlage für die verschiedenen politischen Maßnahmen des Europäischen Rates für Optometrie und Optik (ECOO) bilden, der führenden Organisation, die die Interessen von Augenoptikern aus 24 europäischen Ländern vertritt. Als langjähriger Partner wird Essilor die EAOO weiterhin dabei unterstützen, ihr Ziel zu erreichen, die Augenoptik durch wissenschaftliche Erkenntnisse und die Förderung von Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für Augenoptiker in ganz Europa mitzugestalten.

Das nächste Treffen der EAOO wird vom 15. bis 17. Mai 2020 in Helsinki stattfinden; Essilor wird wieder als Unterstützer und Teilnehmer dabei sein.

Über die EAOO
Die Europäische Akademie für Optometrie und Optik (EAOO) ist eine Mitgliedsorganisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, das sich wandelnde Gesicht der Augenoptik in Europa zu fördern, indem sie Pädagogen, Studenten, Forscher und Praktiker einbindet, inspiriert und motiviert, ihren Patienten mit einem Höchstmaß die beste augenoptische Betreuung zu bieten. Das Hauptziel der Akademie besteht darin, den Aufbau der wissenschaftlichen Wissensbasis als Unterstützung für Optometrie und Optik sowie das lebenslange Lernen für Augenoptiker, Optiker, Wissenschaftler und alle an Augenpflege und Augengesundheit Beteiligten in ganz Europa zu fördern. Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 bietet die Akademie ein dringend benötigtes Forum, in dem Experten und Praktiker zusammenkommen, um sich über ihre Erfolge und Herausforderungen auszutauschen und voneinander zu lernen.



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×